Startseite

 

   

Schachclub

Königsspringer Alzenau e.V.

Otto Baumgarten, der Vorsitzende der Königsspringer Alzenau e.V., begrüßte 20 Teilnehmer des Vereins zur diesjährigen Mitgliederversammlung am 15. März 2019.

Zunächst berichtet der Jugendleiter, Herr Siegfried Hüttinger, stellvertretend für den Spielleiter Heiko Paoli, über die Verbandsrunde im Einzelnen sowie über die Aktivitäten des Vereins wie Alzenau spielt Schach und die Vereinsmeisterschaften sowie das erfolgreich durchgeführte unterfränkische Jugendrapid in Alzenau. Insbesondere lobte er das gut besuchte Erwachsenentraining jeweils Mittwoch abends im Cafe des Seniorenwohnen in Alzenau sowie das Jugendtraining, welches regelmäßig montags stattfindet. Weiterhin erwähnte er positiv die erfolgreiche Jugendarbeit bezüglich der Teilnehmerzahl an den Schulen und bedankt sich bei allen engagierten Trainern und ehrenamtlichen Helfern.

Beim Kassenbericht konnte der Schatzmeister Dr. Sigurd Jönsson ein positives Ergebnis vermelden, so dass es durch die Kassenprüfer keine Beanstandungen gab. Somit erteilte die Versammlung dem Vorstand einstimmig die Entlastung.

Formelle Anträge gab es keine. Im Anschluss verwies Otto Baumgarten darauf hin, dass der Vorstand derzeit nicht komplett sei und das Amt des zweiten Vorsitzenden besetzt werden sollte, damit der Verein im Außenverhältnis handlungsfähig bleibt. Erfreulicherweise wurde ein neues Mitglied einstimmig in den Vorstand als zweiten Vorsitzenden, Herr Andrej Pachl, gewählt. Die bisher gewählten Mitglieder des Vorstands bleiben bestehen.

Schließlich gab Siegfried Hüttinger einen Ausblick über die kommenden Tätigkeiten des Vereins. So fand bereits das „9. Alzenau spielt Schach“ am 22.03.2019 statt. Weiter wird im Herbst ein Schnupperkurs für Erwachsene stattfinden. Außerdem möchte der Verein mehr den Generationenpark für Schachevents nutzen. Insbesondere ist die Vorbereitung der Verbandsrunde 2019/2020 wichtig hinsichtlich der Bereitschaft der Mitglieder regelmäßig in den jeweiligen Mannschaften zu spielen. Ebenso sei natürlich jedes zusätzliche Mitglied herzlich willkommen.

In erwartungsvoller Stimmung für die Zukunft des Vereins bedankte sich Otto Baumgarten bei allen Teilnehmern und beendete die Sitzung.